Anträge: Gemeinderat Flecken Brome

Bäume in der Bahnhofstraße

Uwe Helbig

Uwe Helbig

Beschlußantrag:
Bündnis90/Die Grünen beantragen, der Gemeinderat des Flecken Brome möge beschließen:
Der Flecken Brome nutzt die Trennstreifen zwischen Rad- und Fußweg auf der südlichen Seite der Bahnhofstraße zwischen Ortseingang West und Kreuzung B248/B244, um dort als Teilwiederherstellung des alten Erscheinungsbildes niedrig wachsende Bäume zu pflanzen.

Vorher ist die Machbarkeit wg. eventueller Leitungstrassenkonflikte zu prüfen.

Begründung:
Die optische Aufwertung des Flecken Brome durch diese Maßnahme ist wichtig, um die verbliebenen Baugrundstücke zu vermarkten.

Die zu erwartenden Kosten können gering ausfallen, da das Aufforsten im Rahmen von Ersatzpflanzungen und/oder Spenden erfolgen kann.

Bushäuschen

Beschlußantrag
Bündnis90/Die Grünen beantragen, der Gemeinderat des Flecken Brome möge beschließen:

Die innerörtlichen Bushaltestellen sollen ein 2-3seitig geschlossenes, überdachtes Bus-Wartehäuschen erhalten.

Begründung:
Bürgerinnen und Bürger, die den ÖPNV in Brome und Umgebung benutzen, haben die GRÜNEN gebeten, sich aktiv darum zu bemühen, möglichst alle Bushaltestellen mit einer einfachen Überdachung als Wetterschutz für Wartende auszurüsten. Dies wird unter dem Aspekt der zukünftig wegen des Klimawandels immer häufiger zu erwartenden Wetterextreme immer wichtiger.

Die derzeitige Situation für auf den Bus wartende Schulkinder und Berufspendler ist unbefriedigend und trägt nicht zur Attraktivität unseres Ortes bei.

Die Attraktivitätssteigerung des Wohnortes Brome ist wichtig, um die verbliebenen Baugrundstücke zu vermarkten.

Unser Dorf soll schöner werden

Beschlußantrag
Bündnis90/Die Grünen beantragen, der Gemeinderat des Flecken Brome möge beschließen:

Der Flecken Brome nutzt die Burgfestpause zur Attraktivitätssteigerung des örtlichen Erscheinungsbildes, indem ein Wettbewerb mit Preisauszeichnung gestartet wird, in welchem die Hauseigentümer Bromes aufgefordert werden, ihr Domizil optisch aufzuwerten nach dem Motto: „Unser Dorf soll schöner werden“

Begründung:
Die optische Aufwertung des Flecken Brome ist wichtig, um die verbliebenen Baugrundstücke zu vermarkten.

Die zu erwartenden Kosten können gering ausfallen, da das Ausloben von Sachpreisen in Verbindung mit der dazugehörenden Ehrung schon als ausreichende Anregung zum Mitmachen betrachtet werden kann.

Verwandte Artikel