Termine

Nov
20
Mi
Mitgliederversammlung OV Papenteich @ Gasthof zur Post
Nov 20 um 20:00

Zur Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Papenteich sind alle Mitglieder, Interessierte und Sympathisanten herzlich eingeladen.

Nov
25
Mo
Nein zu Gewalt an Frauen!
Nov 25 ganztägig

Alljährlich am 25. November findet der von den Vereinten Nationen deklarierte Internationale Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen statt. Hintergrund für die Entstehung des Aktionstags war die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung von drei Frauen im Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik durch Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagungen von Frauenprojekten und Initiativen, aber auch von staatlicher Seite zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen.

Bundestagsrede von Ulle Schauws 27.04.2017 – Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt

Weitere Informationen: Terre des femmes, Menschenrechte für die Frau e.V. frauenrechte.de

Nov
26
Di
Sonderausstellung „Rückkehrer Wolf“ @ Historisches Museum Schloss Gifhorn
Nov 26 um 17:00
Sonderausstellung „Rückkehrer Wolf" @ Historisches Museum Schloss Gifhorn

Liebe Freundinnen und Freunde,

zusammen mit dem Kreisvorstand möchte ich Euch herzlich am 26.November. um 17 Uhr zu einer grünen Führung durch die spannende Sonderausstellung „Rückkehrer Wolf – Angst, Hass, Faszination“ durch den Wolfsberater Carlo Laser im Historischen Museum Schloss Gifhorn einladen. Die Sonderausstellung wurde bis zum 1.12. verlängert, diese tolle Chance wollen wir nutzen!

Die Ausstellung dokumentiert die Rückkehr des Wolfes nach Niedersachsen. Sie informiert über seine Lebensweise und sein Verhalten und gibt praxisorientierte Hinweise für den Umgang mit Wölfen in der freien Wildnis. Sie möchte helfen, die aktuell teils sehr emotional geführte „Wolfs-Debatte“ zu versachlichen und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tier und Natur zu sensibilisieren. Weitere Infos und den Ausstellungsflyer findet ihr hier: https://www.nabu-gifhorn.de/projekte-arbeitsgruppen/willkommen-wolf/sonderausstellung-wolf-2019/

Bitte meldet Euch bei meiner Regionalmitarbeiterin Dana unter an. Ausdrücklich sind auch Nicht-Mitglieder und Interessierte herzlich willkommen! Bringt also gerne Eure Familie und Bekannte mit und leitet diese Mail weiter.

 

Mit besten Grüßen

Imke und der Kreisvorstand

 

Imke Byl MdL

Sprecherin für Umwelt, Energie, Klimaschutz und Frauenpolitik

Gifhorn | Region Braunschweig-Wolfsburg

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Niedersachsen
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover

T: 0511/3030-3325 

Der Wolf im Spannungsfeld: Mensch, Nutztierhaltung, Jagd @ Hotel Hubertus
Nov 26 um 19:30
Der Wolf im Spannungsfeld: Mensch, Nutztierhaltung, Jagd @ Hotel Hubertus

Liebe Grüne im OV Brome – Boldecker Land, liebe Interessierte,

unter welchen Bedingungen ist die Bevölkerung bereit, den Wolf in Deutschland zu akzeptieren? Eine Frage die seit dem erscheinen der Wölfe in Deutschland vielerorts gestellt wird, so auch in den Samtgemeinden Brome und Boldecker Land.

Es ist uns gelungen Florian Preusse als Referenten zum Thema Wolf zu gewinnen und wir freuen uns, Euch zum nächsten öffentlichen „Grünen Tisch“ am Dienstag den 26.11.2019, um 19:30 Uhr, Hotel Hubertus, in Zicherie einzuladen.

Worum genau geht es:

Der Wolf im Spannungsfeld: Mensch, Nutztierhaltung, Jagd

Im Jahr 2000 gab es in Sachsen den ersten dokumentierten Wolfsnachwuchs. Seither steigt die Zahl der Wölfe in Deutschland und seit 2017 hat auch der Landkreis Gifhorn sein erstes Wolfsrudel.

Die Rückkehr der Wölfe ist aus Naturschutzsicht positiv zu bewerten, kann aber zu Kontroversen führen, wenn Wölfe wirtschaftlichen Schaden durch Nutztierrisse anrichten oder das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigen. Bei Entscheidungen über den Umgang mit Wölfen in unserer Kulturlandschaft müssen daher neben dem Naturschutz auch die Anliegen der betroffenen Menschen berücksichtigt werden. Ausgleichzahlungen für Schäden, Schutz der Weidetiere und die Vermittlung von Wissen über die Lebensweise der Wölfe sind wichtig, um die Akzeptanz zu fördern. Diese ökologischen, ökonomischen und auch soziokulturellen Aspekte machen die Rückkehr des Wolfes zu einem geeigneten Vortragssthema.

In seinem Vortrag informiert Florian Preusse, Diplom Biologe und erster Vorsitzender des NABU Kreisverbandes Gifhorn über die Lebensweise und die Konfliktfelder im Umgang mit Wölfen. Der Vortrag dient als Beitrag, die aktuell stellenweise sehr emotional geführte „Wolfs-Debatte“ zu versachlichen und letztlich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tier und Natur zu sensibilisieren.

Ausdrücklich sind auch Nicht-Mitglieder und Interessierte herzlich willkommen!

Mit grünen Grüßen,

Wiebke, Norbert und Franky

Dez
5
Do
Internationaler Tag des Ehrenamtes
Dez 5 ganztägig
Internationaler Tag des Ehrenamtes

Wir sagen DANKE!

Der 5. Dezember ist der internationale Tag des Ehrenamtes. Viele Millionen Menschen bringen sich auch in Deutschland ehrenamtlich ein. Bei der freiwilligen Feuerwehr oder im Sportverein, in Verbänden und Organisationen, in politischen Parteien, in der Obdachlosen- und Flüchtlingshilfe. Häufig auch im familiären Umfeld, z.B. durch die Pflege ihrer Angehörigen.Der selbstlose und oft stille Einsatz von Freiwilligen neben ihren Berufen und ihrem Familienleben beweist, dass Solidarität und Menschlichkeit weiterhin eine feste Größe und integraler Bestandteil unseres solidarischen Zusammenlebens in Deutschland sind.Anmerkung: 90 % der Menschen, die sich in politischen Parteien engagieren, tun das ehrenamtlich. Auch in unserer Partei.
Jan
27
Mo
Holocaust-Gedenktag
Jan 27 ganztägig
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Erinnerung an den Holocaust darf nie verblassen, das ist und bleibt unsere politische und moralische Pflicht. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit muss jeden Tag aufs Neue gegen ihre Feinde erkämpft und verteidigt werden. Das und nichts anderes heißt es, die Verantwortung aus der Geschichte anzunehmen.

Internationaler und bundesweiter Gedenktag

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Er ist als Jahrestag bezogen auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs.

Mrz
22
So
Weltwassertag
Mrz 22 ganztägig

Ziel des Internationalen Weltwassertages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen.

Die UN lädt ihre Mitgliedsstaaten dazu ein, diesen Tag zur Einführung von UN-Empfehlungen zu nutzen und konkrete Aktionen in ihren Ländern zu fördern. Jedes Jahr übernimmt eine der vielen UN-Agenturen, die mit dem Thema Wasser befasst sind, die Leitung bei der Förderung und Koordinierung internationaler Aktionen für den Weltwassertag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwassertag

Apr
22
Mi
Tag der Erde
Apr 22 ganztägig
Tag der Erde

Der Tag der Erde (Earth Day) wird alljährlich am 22. April mit einem bestimmten Schwerpunkt und Motto in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken. Mehr Infos

Apr
25
Sa
Tag des Baumes
Apr 25 ganztägig
Tag des Baumes

Am diesem Aktionstag werden jedes Jahr in zahlreichen Kommunen Feierstunden und Baumpflanzaktionen organisiert, um die Bedeutung der Bäume für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein zu halten. Er wurde am 27. November 1951 von den Vereinten Nationen beschlossen. Nach wie vor fehlt in zahlreichen Kommunen bis heute eine wirksame Baumschutzsatzung. Wir GRÜNE setzen uns für den Erhalt eines gesunden ausgewachsenen Baumbestandes ein.

Nov
25
Mi
Nein zu Gewalt an Frauen!
Nov 25 ganztägig

Alljährlich am 25. November findet der von den Vereinten Nationen deklarierte Internationale Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen statt. Hintergrund für die Entstehung des Aktionstags war die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung von drei Frauen im Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik durch Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagungen von Frauenprojekten und Initiativen, aber auch von staatlicher Seite zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen.

Bundestagsrede von Ulle Schauws 27.04.2017 – Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt

Weitere Informationen: Terre des femmes, Menschenrechte für die Frau e.V. frauenrechte.de