Presseerklärung zum Erhalt des Gemeindehauses Brome

P r e s s e e r k l ä r u n g

Der Ortsverband Brome von Bündnis 90 / Die Grünen spricht sich für den Erhalt des Gemeindehauses Brome aus und unterstützt den Aufruf des Museums-und Heimatvereins (MHV). Ein Neubau würde wie ein Fremdkörper wirken und den Charakter des Ortskerns im negativen Sinne verändern. Der Charme des alten Brome ginge verloren.

„Mit dem Abriss des Gebäudes würde ein Stück Bromer Geschichte unwiederbringlich vernichtet und bei vielen Bürgern auf Unverständnis stoßen“, so Frank Warnecke, Vorstandsmitglied der Grünen.

Verständlich erscheint, dass der derzeitige Zustand des Gebäudes Veränderungen erfordert. Eine umfangreiche Restaurierung erscheint notwendig.
„In diesem Zusammenhang wird die Anregung vom MHV-Mitglied Gerd Blanke aufgegriffen, dass Fördergelder nicht nur für Neubauten sondern auch für den Erhalt historischer Gebäude eingesetzt werden sollten“, erklärt Astrid Leibach, Sprecherin des OV der Grünen.

Bei dem Gemeindehaus handelt es sich um ein bedeutsames Objekt, das im Einklang mit den Interessen der Bromer Bürger stehen sollte.

 

Verwandte Artikel