Rede im Rat zur Stadthalle

Nicole Wockenfuss

Nicole Wockenfuß

Wir begrüßen sehr,

dass Sie Herr Birth als Aufsichtsratsvorsitzender

heute hier die Zahlen der Stadthallen GmbH öffentlich für jede Bürgerin und jeden Bürger dar gelegt haben.

Dadurch wird deutlich, dass die Stadthalle bisher niemals mit einem Defizitausgleich von 500.000 € auskommen konnte.

 

Wir beschließen unter diesem Tagesordnungspunkt

Vorlage Drucksache Nr. VII/0808

den Verlustausgleich von 924.000 € jährlich,

aber auch gleichzeitig einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen,

dass zukünftig alle Fraktionen bzw. Gruppen im Aufsichtsrat und in der Gesellschafterversammlung vertreten sein werden.

Dies heißt für uns mehr Demokratie, da jetzt alle Fraktionen über diese durch den Rat zur Verfügung gestellten Steuergelder beraten und beschließen

und nicht wie in der Vergangenheit geschehen, wir als Grüne dann nur noch

den Verlustausgleich ab zu nicken hatten.

Jetzt stehen alle Fraktionen für das Defizit gerade. Wir von Bündnis 90/Die Grünen waren schon immer bereit hierfür die  Verantwortung zu übernehmen.

Wir sind alle hier im Ratsrund von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt

um gemeinsam zu gestalten und die Verantwortung für das Ganze zu übernehmen.

 

Vielen Dank

Verwandte Artikel