Freifunk

OV Isenbüttel: Internet für alle – Freifunk macht’s möglich

Am Montag, den 7. März, tagte der Stammtisch der Isenbütteler Ortsgruppe von Bündnis 90/ Die
Grünen im Isenbüttler Hof. Zu Gast waren zwei Referenten von „Freifunk Braunschweig“, die ihr Projekt vorstellten. Das Thema freier Zugang zu Internet fand bei den knapp 20 Teilnehmern großen Anklang.

„Dieser Stammtisch war ein echter Erfolg! Die gute Beteiligung zeigt, wie wichtig dieses Thema ist! Wir sehen es als unsere Aufgabe, das Thema zukünftig auch vor Ort in Isenbüttel voranzutreiben. Freier Zugang zum Internet betrifft nicht nur Großstädte und deren Bewohner, sondern uns alle! Jeder kann seinem Teil zum flächendeckenden freien WLAN beitragen und einen eigenen Freifunk Router anschließen“, berichtet Michael Strobel, ein Vorstandsmitglied der Isenbütteler Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen. Strobel ergänzt: „Unsere breite thematische Aufstellung macht uns stark gegenüber anderen Parteien!“

„Heutzutage muss man einen Zugang zum Internet haben, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Für viele Veranstaltungen wird nur noch bei Facebook geworben und auch zu Geburtstagen laufen Einladungen heute nicht selten über soziale Netzwerke. Wenn man dann kein Internet hat, wird man ausgeschlossen. Internet ist so wichtig, dass es keine Frage des Geldes mehr sein sollte und jeder einen freien Zugang zum Internet haben sollte. Deswegen unterstützen wir das Projekt Freifunk!“, erklärt Tjark Melchert, der das Thema „Freifunk“ auf die Agenda der Grünen gebracht hat. Melchert weiter: „Gerade für junge Menschen ist Internetzugang sehr wichtig. Das sollte auch unsere Politik interessieren und tangieren!“

Verwandte Artikel