Kommunalwahl 2016

Themenplakate zur Kommunalwahl 2016

ZUSAMMENLEBEN LERNEN

Zusammenleben lernenDie Integration der zu uns geflüchteten Menschen sehen wir GRÜNE als gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gelingen kann. Gesellschaftliche Teilhabe für alle erreichen wir über eine echte Willkommens- und Anerkennungskultur, gemeinsame Lernprozesse und einen unkomplizierten Zugang zu Wohnraum, medizinischer Versorgung, Bildung und Kultur.  In den Kommunen muss der vielerorts bereits begonnene Weg in eine inklusive Gesellschaft langfristig weitergegangen werden; dazu gehört auch die Stärkung von Engagement gegen Rassismus und die Aufklärung über menschenfeindliche Ideologien in Zusammenarbeit mit Initiativen und Verbänden.

RAD, BUS, BAHN: GUTER PLAN

RAD, BUS, BAHN: GUTER PLANFür uns GRÜNE ist Mobilität gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen auch Ausdruck gesellschaftlicher Teilhabe. Wir stehen für eine gerechte und ökologische Mobilität: Statt der klassischen Infrastruktur mit dem Bau von immer mehr neuen Straßen wollen wir eine intelligente Vernetzung aller Verkehrsmittel. Besser getaktete Bus- und Bahnverbindungen, sichere Radwegenetze und moderne Verkehrsknotenpunkte sind der Schlüssel zu nachhaltiger, inklusiver Mobilität für alle.
Die vorhandenen Infrastrukturen müssen erhalten und ausgebaut und der Güterverkehr von der Straße auf Schiene und Wasserwege verschoben werden. Weitere Flussvertiefungen und andere Eingriffe in die Ökosysteme lehnen wir ab.

NATURSCHUTZ: JA, KLIMA!

NATURSCHUTZ: JA, KLIMA!Natur- und Klimaschutz gehen für uns GRÜNE Hand in Hand. Sie sind eine wesentliche Voraussetzung für eine lebenswerte Zukunft und den Schutz der Gesundheit der Menschen. Auf kommunaler Ebene nehmen Natur- und Klimaschutzpolitik eine zentrale Stellung ein. Hier ist es möglich, sich direkt den Ursachen anzunehmen und direkt Verantwortung für den Schutz von Klima und Natur zu übernehmen. Wir treten klar für die konsequente Ausweisung von Schutzgebieten, den Ausbau von regenerativer Energiegewinnung, ein Fracking-Verbot, Nachverdichtung und Entsiegelung statt Bodenverlust ein. Für all diese Themen können wir direkt in den Kommunen engagieren und gemeinsam mit den lokalen Umweltverbänden für echten Naturschutz eintreten!

TIERSCHUTZ: SAURICHTIG

TIERSCHUTZ: SAURICHTIGErfolgreicher Tierschutz ist auch Verbraucherschutz. Beides erreichen wir nur durch eine echte Agrarwende: Wir GRÜNE stehen für eine Landwirtschaft, die Tiere artgerecht hält, Natur und Umwelt nicht übermäßig belastet und die den Bäuerinnen und Bauern durch die Produktion gesunder Nahrungsmittel ein gutes Einkommen sichert. Denn solche Betriebe beleben die regionale Wirtschaft, dienen dem Schutz der ländlichen Kulturlandschaften und produzieren gesunde Lebensmittel. Außerdem steht der Schutz von natürlichen Ressourcen wie Grundwasser und Böden an erster Stelle.

Verwandte Artikel