Besuch im Kreis Zlotow

Besuch in Zlotow

Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN  hielt sich vier Tage lang im Partnerkreis Zlotow in Polen auf.

Maria Meinecke vom Landkreis Gifhorn und Krzysztow Dorozuk vom Landratsamt Zlotow hatten ein ausgesprochen umfangreiches informatives Programm zusammengestellt. Begleitet wurde die Delegation von Danuta Lickas als Dolmetscherin.

Arne Duncker fasste zusammen:

„Wir waren vom frühen Morgen bis zum späten Abend unterwegs und konnten uns sehr intensiv mit vielen Einrichtungen im Landkreis Zlotow beschäftigen, es präsentierten sich Bildungseinrichtungen, die staatliche Feuerwehr, das Kreiskrankenhaus, das Forstamt mit dem grünen Klassenzimmer und eine große Firma, die Pflanzensetzlinge in großem Stil zieht und in Polen einen Marktanteil von 30% hat. Im Forstamt konnten wir auch das Wolfthema ansprechen und waren erstaunt, wie seriös und entspannt man mit dem Thema Wolf in Polen umgeht – und das bei einer deutlich höheren Population als in Deutschland.“

 

Christian Schröder hatten es vor allem die drei besuchten agrartouristischen Betriebe angetan:

„Urlaub im ländlichen Raum ist offenbar ein großer Schwerpunkt im Landkreis Zlotow geworden, alle drei von uns besuchten Betriebe waren sehr unterschiedlich strukturiert – gemeinsam war ihnen der ausgesprochen hohe Standard. Hier gibt es für den Landkreis Gifhorn sicherlich Impulse, von denen auch wir profitieren könnten.

 

Der Empfang bei der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Zlotow brachte sehr interessante Einblicke:

„Zum einen hat die Stadt Zlotow unter Beteiligung der Bevölkerung ein Leitbild für die Zukunft entwickelt, zum anderen legt die Stadt einen Teil ihrer jährlichen Investitionen als sogenannten Bürgerhaushalt der Bevölkerung zur Abstimmung vor,“ zeigte sich Nicole Wockenfuß beeindruckt.

 

 Auch der Landrat des Landkreises Zlotow empfing die Delegation.

Klaus Rautenbach fasste zusammen: „Wir konnten uns in einer freundlichen Atmosphäre sehr offen über die gegenwärtige politische Entwicklung in Polen austauschen. Der Landrat machte deutlich, wie wichtig ihm und den Menschen im Landkreis Zlotow ist, dass diese Partnerschaft zwischen den beiden Landkreisen weiter besteht und noch mehr mit Leben erfüllt wird. Einhellig wurde die Auffassung vertreten, dass unter dem Gesichtspunkt der schrecklichen historischen Erfahrungen Partnerschaftsbesuche einen erheblichen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und zum Verständnis der Völker der Europäischen Union untereinander leisten. Gerade aus diesem Grund werden die Grünen im Landkreis Gifhorn alles daran setzen, auf der Grundlage des Europagedankens einen lebendigen Austausch zwischen den beiden Kreisen von den anderen Parteien einzufordern und diesen Gedanken auch durch ihre Aktivitäten mit Leben zu füllen!“ 

Rüdiger Wockenfuß ergänzt hier

„Die Stadt Gifhorn ist gerade unter meiner Federführung dabei, als gemeinsames Projekt die Trinkwasserversorgung in der Stadt Korssun in der Ukraine auszubauen. Warum sollte es nicht auch ein gemeinsames Projekt zwischen den beiden Landkreisen geben?“

 

Verwandte Artikel