Imke Byl im Papenteich

„Multiresistente Keime im Wasser
Grüne fordern Landesregierung zum Handeln auf“


Die einmaligen Messungen zur Belastung von multiresistenten Keimen reichten nicht, kritisierte Imke Byl anlässlich eines offenen Stammtisches des Ortsverbands  der GRÜNEN im Papenteich. Dort berichtete sie auch von ihrem Antrag im Landtag.“Durch den breiten Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung und in der Humanmedizin verbreiteten sich multiresistente Keime in der Umwelt. Es gebe jedoch bislang nicht einmal Grenzwerte für antibiotikaresistente Keime. Damit bleiben auch Messungen der Wasserverbände, falls sie überhaupt durchgeführt werden, ohne Folgen.“

Gut 30 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt, vertreten waren alle Altersgruppen. Man war neugierig auf die jüngste Landtagsabgeordnete (24 Jahre alt) in der über 70-jährigen Parlamentsgeschichte. Die Umweltwissenschaftlerin Imke Byl ist in der GRÜNEN Landtagsfraktion Sprecherin für Umwelt, Energie, Klimaschutz und Frauenpolitik.

Die vielen Fragen des Abends drehten sich neben der Belastung des Grundwassers um die Finanzierung der Kitas nach Wegfall der Elternbeiträge, um Versorgung mit Pflegekräften und Erzieherinnen, um Fracking und die Planungen für die A 39.

Aufgrund der guten Nachfrage und der angeregten Diskussionen sollen offene Stammtische mit bekannten Politikern und Politikerinnen regelmäßig stattfinden.

 

 

Verwandte Artikel