A39 Protestwagen

A39-Entscheidung wird begrüßt

Grüne begrüßen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur A39

Zur heutigen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig äußern sich die Grünen wie folgt:

Imke Byl, grüne Landtagsabgeordnete und umweltpolitische Sprecherin: „Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts ist ein voller Erfolg. Jetzt steht es schwarz auf weiß: der Planfeststellungsbeschluss ist fehlerhaft und darf so nicht ausgeführt werden. Wir fordern die Landesregierung auf, diese Gelegenheit zu nutzen und anzuerkennen, dass ein Autobahnneubau heutzutage ein völlig falsches Vorhaben ist. Für den Klimaschutz brauchen wir dringend eine Mobilitätswende statt noch mehr Asphalt durch schutzwürdige Gebiete!“

Henrik Werner, Sprecher des grünen Kreisverbands Gifhorn, erklärt: „Auch wir als Kreisverband haben die Klage des BUND mit unterstützt und freuen uns sehr über die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts. Statt weiter sinnlos Gelder zu verschwenden, sollte sich die Landesregierung besser einmal Paragraph 20a unseres Grundgesetzes anschauen: Der Schutz unserer Lebensgrundlagen muss auch in Niedersachsen endlich Beachtung finden!“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel