Programm 2011-2016 – Ruhewald

Ruhewald

Die Einrichtung eines Ruhewaldes in der Samtgemeinde Brome war bereits ein Ziel unseres letzten Wahlprogramms.

Die Möglichkeit einer naturnahen Bestattung, als Erweiterung zu den herkömmlichen Bestattungsformen, entspricht den veränderten Bestattungswünschen in der Gesellschaft.

Bestattungsbäume können schon zu Lebzeiten ausgesucht und es kann zwischen einem Familien- Freundschafts- oder Gemeinschaftsbaum gewählt werden.

Die Ruhezeiten für die Grabstätten sind wesentlich länger (99 Jahre) als bei anderen Bestattungsarten.

Durch eine Kennzeichnung der Bäume (z.B. kleines Namensschild) und die Registrierung der Daten ist eine dortige Grabstätte für Angehörige jederzeit zu finden.

Es besteht aber auch die Möglichkeit der anonymen Beisetzung.

Für und Wider eines Ruhewaldes in unserer Samtgemeinde wurden bislang nicht, wie im Ergänzungsantrag gefordert, erörtert.

In der Vorlage VIII/341/SG wird die Einrichtung dieser alternativen Bestattungsform aus finanziellen Gründen abgelehnt.

Wir werden uns erneut des Themas annehmen.

Ruhewald

Verwandte Artikel