Reduzierung der Kindergarten- und Krippenbeiträge

Reduzierung der Kindergarten- und Krippenbeiträge sowie die Reduzierung der Gruppenstärke

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Nerlich, sehr geehrter Herr Ratsvorsitzender Sartor, sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Knerr,

hiermit beantrage ich, für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, den folgenden Antrag im Ausschuss für Familie und Soziales, im Verwaltungsausschuss und im Rat zu berücksichtigen:

Antrag: Stufenweise Reduzierung der Kindergarten- und Krippenbeiträge· im ersten Schritt um 10%, bei gleichzeitiger Beibehaltung des einstimmigen Beschlusses zur Reduzierung der Gruppenstärke vom Fachausschuss 14.03.2011:

In einem Zwei- Stufen- Programm sollen in den nächsten zwei Jahren bis zum Beginn des Kita-Jahres 2013/ 2014 folgende Standards der Kinderbetreuung in allen Gifhorner Kitas erreicht werden:
· Reduzierung der Gruppenstärken in den Regelgruppen
Kindergarten- von jetzt 24 auf 20 Kinder pro Gruppe
Kinderkrippe- von jetzt 14 auf 12 Kinder pro Gruppe
· Ausweitung der Verfügungszeiten der ErzieherInnen von 7,5 auf 10 Stunden

Begründung: Die Kindergarten- und Krippenbeiträge sind in unserer Stadt sehr hoch. Zu einer familienfreundlichen Stadt gehören aber angemessene Kindergarten und
Krippengebühren. Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, eine Kindergarten- oder
Krippeneinrichtung zu besuchen. Durch die hohen Beiträge ist dies nicht jedem Kind
möglich.

Verwandte Artikel