Auf dem Foto die Grünen-Delegation vorne vlnr: Wiebke Haarbrandt, Gerald Heere (MdL), Anke Reinemann, Nicole Wockenfuß, Anja Piel (MdL, Fraktionsvorsitzende), Imke Byl, Maaret Westphely (MdL), Christian Schröder (Im Hintergrund Mitarbeiter von IAV)

Grüne besuchen IAV zum Thema Brennstoffzelle und Batterietechnik

Eine Delegation Grüner Landtagsabgeordneter sowie Mitglieder des Kreisverbandes Gifhorn haben das Engineering-Unternehmen IAV besucht und mit Mitarbeitern über die Chancen alternativer Antriebstechnologien gesprochen. IAV ist ein in Gifhorn ansässiges Unternehmen mit 3.500 Mitarbeitern vor Ort. Geforscht und entwickelt wird dort Herstellerneutral, also für viele verschiedene Automobilkonzerne.

Mit Brennstoffzelle und Batterietechnik in eine emissionsfreie  Zukunft

Die Landtagsabgeordnete Maaret Westphely, wirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion und zuständig für Gifhorn, sagte nach dem Treffen:  „Ich bin nach den Gesprächen sehr positiv gestimmt. Die Automobilentwickler arbeiten hart an alternativen Antriebsarten, denn sie haben erkannt: Nur mit ihnen bleibt Niedersachsen wirtschaftlich konkurrenzfähig und nur mit ihnen können wir die massiven Gesundheits- und Umweltbelastungen, die durch den Verkehr entstehen, beenden.“ Die Grünen sehen die niedersächsische Wirtschaft in Zugzwang. Bislang sei noch zu wenig geschehen um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Westphely: „Die EU passt ihre Vorgaben an den technologischen Fortschritt an. Ein Flotten-Grenzwert von 75 Gramm CO2 pro Kilometer kann – da ist sich die Forschung einig – mit  Verbrennungsmotoren nicht erreicht werden. Wo andere noch fabulieren sagen wir Grüne ganz klar: Autofahren muss so schnell wie möglich emissionsfrei werden!“

Grüne für Beschleunigung des Ausbaus der Infrastruktur für E-Laden und Wasserstoff-Tanken

Rot-Grün fördert die E-Mobilität. Bei dem Besuch wurde deutlich wie wichtig diese Unterstützung ist. Ein Großteil der Autos wird noch mit Erdölprodukten befeuert. Das ändert sich in den kommenden Jahren, aber ohne eine Beschleunigung des Ausbaus der Infrastruktur für E-Laden und Wasserstoff-Tanken scheitert die Verkehrswende.

Erhöhung der Zugtaktung zwischen Gifhorn und Braunschweig auf 60 Minuten

Die IAV-Mitarbeiter betonten bei dem Gespräch übrigens, dass sie sich sehr über die Erhöhung der Zugtaktung zwischen Gifhorn und Braunschweig auf 60 Minuten freuen. Das ist ein Erfolg für uns Grüne, denn diese Verbesserung des öffentlichen Verkehrsangebotes unterstützt die Landesregierung finanziell.

Verwandte Artikel