Symbolfoto Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlage Wertstoffhof Ausbüttel

Rede Nicole Wockenfuß im Kreistag am 17.10.2018 zum  Antrag der Fraktionen CDU, SPD und der Gruppe ULG/FDP auf
Errichtung einer Photovoltaikanlage auf den Dächern des Wertstoffzentrums Süd in Ausbüttel

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Damen und Herren

Wir werden dem Antrag zustimmen, obwohl dieser Antrag und damit eine Abstimmung eigentlich nicht nötig wären.

Am 14.7.2007 hat der Kreistag in einem Grundsatzbeschluss festgelegt, dass „auf allen öffentlichen Gebäuden des Landkreises Photovoltaikanlagen zu installieren sind“ wenn es sich wirtschaftlich rechnet.

Einziger Unterschied des SPD Antrages – es muss sich nicht rechnen

Die Frage ob ein Kollektor zur Wärmegewinnung installiert wird, sollte auf jeden Fall erst einmal durch Regio + eV. geprüft werden.

Wenn die Wärme im Sommer nicht abgenommen werden kann, weil der Pufferspeicher zu klein, oder keine Wärme gebraucht wird (Duschen etc), verpufft sie ungenutzt.

Anders bei der Produktion von Strom – hier wir die nicht verbrauchte Energie ins öffentliche Netz gespeist.

Wir sollten aber auch über Speicherung nachdenken, genauso über die Anschaffung von eFahrzeugen, die dann den Strom verbrauchen.

—-Dies wäre dann richtig Nachhaltig —-

Ich werde dies jetzt als GRÜNE nicht extra beantragen, weil dies Vorgaben sind, die bei einem wirtschaftlichen Betrieb des Wertstoffhofes in Ausbüttel unbedingt Vorraussetzung sind.

Vielen Dank

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren