Lastenfahrräder fördern!

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt den Antrag, dass der folgende TOP in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Verkehr, ÖPNV und Straßenbau und den auf diesen Ausschuss folgenden Sitzungen des Kreisausschusses sowie des Kreistages behandelt und beschlossen wird.

Förderung beim Kauf von Lastenfahrrädern und -anhängern

Im Hinblick auf eine ökologische Verkehrswende fördert der Landkreis Gifhorn die Anschaffung von Lastenfahrrädern- und anhängern für Gewerbetreibende und für Privatpersonen. Der Kauf von muskulär betriebenen Lastenfahrrädern wird vom Landkreis mit 500 Euro und der Erwerb von elektrisch betriebenen Lastenpedelecs mit 1000 Euro unterstützt. Anspruch haben Bürgerinnen und Bürger und Betriebe, die mit ihrem Erstwohnsitz im Landkreis Gifhorn gemeldet bzw. ansässig sind. Ab dem Jahr 2021 werden im Haushalt des Landkreises Gifhorn jeweils 25000 Euro bereit gestellt.

Begründung:

Neben der Tatsache, dass es sich bei Lastenfahrrädern/-pedelecs und –anhängern um praktische Verkehrsmittel handelt, ist deren Nutzung ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Dadurch können Pkw-Fahrten reduziert werden, was gleichzeitig zu einer Verringerung von CO2-Belastungen und Lärm führt. Der Verkehr auf der Straße wird entlastet. Staus können vermieden und Energiekosten eingespart werden. Darüber hinaus kommt die Nutzung von Lastenrädern der Gesundheit zu Gute.

Lastenfahrräder/-pedelecs und -anhänger sind vielseitig verwendbar. Sie dienen u.a. dazu Waren, Gepäck, Arbeitsmaterialen zu transportieren sowie Beförderungen von Kindern durchzuführen.

Wocheneinkäufe, Fahrten zu Kitas und Grundschulen lassen sich hiermit problemlos bewerkstelligen. Zunehmend nutzen auch Handwerker im Nahbereich Lastenfahrräder, um zu ihren Kunden zu gelangen.

Mittlerweile werden immer mehr Kommunen aktiv und legen entsprechende Förderprogramme auf.

Eine entsprechende finanzielle Prämie soll Privatpersonen und Gewerbetreibenden einen Anreiz für den Erwerb von Lastenrädern und –anhängern bieten.

Mehr Lastenfahrräder/-pedelecs und –anhänger im Alltagsbetrieb werden die Präsenz erhöhen, so dass vermehrt auf die alternative und umweltschonende Transportmöglichkeit aufmerksam gemacht wird.

Der vorliegende Antrag entspricht den Zielen des Klimaschutzes und des Kreisentwicklungskonzepts des Landkreises Gifhorn.

Klaus Rautenbach

Frank-Markus Warnecke

Verwandte Artikel