Rede zur Ratssitzung

Fahrradverkehr: Eine Brücke über die Ise?

Wo: Rat der Stadt Gifhorn

Von: Anke Klitzke
Am: 28.03.2022

In der letzten Ratssitzung mussten wir leider erleben, dass die Fußgängerzone mit den Stimmen der Mehrheitsgruppe für den Fahrradverkehr wieder geschlossen wurde.

Unserer Meinung nach ist dies ein gravierender Fehler und ein ganz falsches Signal für die Verkehrswende in Gifhorn. Nun gilt es, diesen Fehler zu kompensieren.

Die Kompensation ist aber nicht eine Brücke über die Ise.

Anke Klitzke

Herr Bley machte uns schon in der Ausschusssitzung darauf aufmerksam, dass eine Anbindung der Brücke an die Routen des Radfahrkonzeptes nicht wirklich gegeben ist.

Eine Kompensation ist nur die schelle Einrichtung des Cityrings.

Auf dem Cityring muss nun gewährleistet werden, das Radfahrer:innen ihre Ziele schnell und sicher erreichen können.

Diese Maßnahme steht ganz oben auf der Maßnahmenliste der Stadt. Das unterstützen wir ausdrücklich.

Unsere Anstrengungen und auch alle zur Verfügung stehenden Gelder müssen in die Umsetzung des Cityringes fließen und nicht in die Umsetzung einer Brücke über die Ise.

Wenn wir dann die wichtigen Projekte umgesetzt haben, ist die Brücke vielleicht ein „nice to have“.

Jetzt aber haben wir wichtigere Dinge zu planen und zu finanzieren.

Wir, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN // Die FRAKTION, werden beide Anträge ablehnen.

Artikel kommentieren