Pressemitteilung des KV zur A39

Grüne begrüßen die mutige Entscheidung des Jembker Gemeinderates – Die vorbehaltlose Unterstützung des Autobahnprojektes A39 lässt spürbar nach

Der Kreisvorstand von Bündnis 90 / Die Grünen spricht dem Gemeinderat Jembke seinen Respekt für die mutige Entscheidung zur A39 aus.

„Obwohl die Spitzen von SPD und CDU den weiteren Ausbau der Autobahn von Tappenbeck bis Lüneburg nach wie vor befürworten, haben die lokalen Politikerinnen und Politiker unabhängig, sachorientiert und verantwortlich gehandelt“, so der Sprecher des Kreisvorstandes Pesi Daver. „Diese Autobahn zieht viele negative Folgen nach sich, dies wird z.B. an der geplanten Rast- und Tankanlage deutlich. Somit hat der Gemeinderat die einzig richtige Entscheidung getroffen, die wegweisend für die anderen betroffenen Gemeinden sein sollte. Die angeblich so einheitliche Front der Autobahnbefürworter bröckelt zusehends. Das trotzige Festhalten an dem jahrzehnte alten Projekt verweist auf das letzte Jahrhundert und steht nicht für eine moderne und vernünftige Verkehrspolitik.“

Ein großes Lob halten die Grünen hingegen für die Bürgerinitiativen gegen die A 39 bereit: „Die Arbeit der Bürgerinitiativen hat sehr dazu beitragen, sachliche und ausgewogene Argumente in die Diskussion zu bringen,“ meint denn auch Frank Warnecke, Kreistagsabgeordneter und Mitglied des Verkehrsausschusses, „jetzt werden sich immer mehr Menschen diesen Argumenten anschließen.“

Die Niedersächsischen Grünen fordern die endgültige Abkehr von der A 39, die Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und Grünen in Niedersachsen biete die Möglichkeit dafür. „Dann können wir uns endlich um sinnvolle Alternativen kümmern, die zur Zeit auch von den Autobahnplanungen blockiert werden. Man stelle sich nur vor, wie viele Ortschaften und Gemeinden mit den avisierten 1,1 Milliarden € vom Verkehr entlastet würden und somit deutlich an Wohnqualität gewinnen könnten. Andere Projekte wären der Ausbau der B4, die Modernisierung des Elbe-Seiten-Kanals sowie die Ertüchtigung und Ausbau der Schienenstrecken,“ skizziert Daver die Richtung der Grünen.

Verwandte Artikel